Corona und die Klimakrise – was können wir daraus lernen? Unser aktueller Podcast

Mit Corona erlebt unsere Gesellschaft zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg eine echte Bedrohung dieser Dimension. Das kollektive Umschalten in den Krisen-Modus kann eine wertvolle Möglichkeit bieten, daraus zu lernen. Insbesondere mit Blick auf die noch viel größere Klimakrise lautet die Frage: Was können wir als Einzelne und vor allem als Gemeinschaft daraus lernen? Diese Frage umkreisen wir in unserem aktuellen Podcast.

ABSAGE wg. Corona! Tag der Offenen Vorlesungen für MBA-Interessierte am Samstag, 14. März 2020

 

Am Samstag, den 14. März, habt Ihr Gelegenheit, unser MBA-Programm live zu erleben. Besucht unsere Offene Vorlesungen und macht Euch selbst ein Bild.

In den Pausen könnt Ihr Euch mit den Teilnehmer*innen des aktuellen Jahrgangs und natürlich auch mit den Dozenten bzw. der Studiengangleitung austauschen. So bekommt Ihr einen authentischen Eindruck davon, ob dieser Studiengang das Richtige für Euch ist.

Zwischen 8.30 und 17.45 Uhr könnt Ihr – ganz oder auch stundenweise – dazukommen.

Und das sind die beiden Veranstaltungen:

  • vormittags (8.30-13.30 Uhr): „Gestaltung zukunftsfähiger Lebens- und Wirtschaftsstile“ mit Prof. Dr. Marc Ringel, HfWU
  • nachmittags (14.30-17.45 Uhr): „Trend- und Innovations-Management“ mit Dr. Eike Wenzel, Leiter itz Institut für Trend- und Zukunftsforschung Heidelberg

Bitte meldet Euch kurz an unter klaus.gourge@hfwu‎.‎de , damit wir besser planen können.

Adresse ist der Neubau (CI 10) der HfWU in der Sigmaringer Straße 25, Raum 106 in Nürtingen. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Offene Vorlesung für MBA-Interessierte am 22. November 2019, ab 16 Uhr

 

Am Freitag, 22. November, habt Ihr Gelegenheit, unser MBA-Programm live zu erleben. Besucht die Veranstaltung „Gesellschaftlicher Wandel und sozioökonomischen Trends“ mit dem renommierten Trendforscher und Co-Studiengangleiter Eike Wenzel und macht Euch selbst ein Bild.

In den Pausen könnt Ihr Euch mit den Teilnehmer*innen des aktuellen Jahrgangs und natürlich auch mit der Studiengangleitung austauschen. So bekommt Ihr einen authentischen Eindruck davon, ob dieser Studiengang das Richtige für Euch ist.

Zwischen 16 und 21 Uhr könnt Ihr – ganz oder auch stundenweise – dazukommen.

Bitte meldet Euch kurz an unter klaus.gourge@hfwu‎.‎de , damit wir besser planen können.

Adresse ist der Neubau (CI 10) der HfWU in der Sigmaringer Straße 25, Raum 015 in Nürtingen. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

„Zukunft zum Zuhören“ – unser Podcast-Kanal

Über die wichtigsten Trends und Transformationstreiber der nächsten Jahre diskutieren wir fortlaufend auf unserem neuen Podcast-Kanal – und Ihr könnt uns beim Denken zuhören 🙂

Gut vernetzt: Unternehmen und NGOS in unserem Beirat

Als berufsbegleitendes Studienprogramm setzen wir stark auf den Austausch mit Unternehmen und anderen Akteuren des gesellschaftlichen Wandels. Dazu haben wir Persönlichkeiten aus den verschiedensten Organisationen in unseren Beirat berufen. Wir freuen uns über die Zusagen aus Unternehmen wie Allianz, Bosch und Finance in Motion ebenso wie über die Mitwirkung von NGOs wie dem BUND, der GWÖ, dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik und utopia.de. Wissenschaftliche Expertise bringen außerdem Professorenkollegen anderer Universitäten ein. Wir danken schon jetzt allen Beiratsmitgliedern für ihre Bereitschaft, mit uns an den Fragen der Zukunft zu arbeiten und unser MBA-Programm stetig weiter zu entwickeln.

Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation hat auch Interesse an einer Beiratsmitgliedschaft? Dann nehmen Sie Kontakt auf.

Wie Sie sich während des Studiums zum Change Maker entwickeln

Manchmal ist es einem gar nicht so bewusst, aber: Wer sich kontinuierlich mit Fragen der Zukunft beschäftigt, verändert sein Mindset. Weil immer klarer wird, dass man mit dem „alten Denken“ nicht mehr weiterkommt. Und weil es spannender ist, neue Wege zu gehen …

Trends verstehen: Unternehmen zukunftsfähig machen statt planloser Change-Prozesse

Warum aktionistisches Change-Management den Unternehmen nicht weiter hilft; warum auch noch so viele Kreativitäts- und Innovations-Workshops nicht zum Ziel führen; und weshalb das Verständnis von Megatrends hilft, den Weg zu zukunftsfähiger Transformation zu finden und zu gehen (Teil 2 unseres Interviews)

Was ist echte Innovation und welche Innovationen brauchen wir heute?

Interview (Teil 1) mit den Studiengangleitern des MBA Trend- und Nachhaltigkeits-Management, Klaus Gourgé und Eike Wenzel

Ausgezeichnet: Unsere Hochschule unter den Top Ten in Deutschland

Great! Die Personalentscheider von 650 Unternehmen haben uns mit unseren betriebswirtschaftlichen Studiengängen unter die besten zehn Hochschulen in Deutschland gewählt. Da würde sich ein MBA-Titel von so einer Top-Hochschule doch verdammt gut im Lebenslauf machen, oder?

Aus der Pressemeldung: Mit ihren betriebswirtschaftlichen Studiengängen liegt die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) in einer vergleichenden Studie des Magazins Wirtschaftswoche bundesweit unter den besten 10 in dieser Fachrichtung.

Für das Ranking wurden deutschlandweit 650 Personalverantwortliche aus Unternehmen danach befragt, welche betriebswirtschaftlichen Hochschulabsolventen sie am liebsten einstellen. Entscheidend ist dabei, wie zufrieden die Personalverantwortlichen in der Vergangenheit mit den Hochschulabsolventen waren und wie erfolgreich sich diese in den Unternehmen entwickeln. Dabei werden Unternehmen vom Mittelstand bis zu großen Konzernen befragt. Die Personalverantwortlichen wählen aus einer Liste mit allen Hochschulen, die betriebswirtschaftliche Studiengänge anbieten, die aus ihrer Sicht besten aus. Dies sind Hochschulen, die Studierende am besten ausbilden. Neben fachlichen Kompetenzen beinhaltet dies auch weitere Qualifikationen wie persönliche und soziale Kompetenzen.

Infos und Anmeldung: http://www.hfwu.de/trend-mba

 

„Zukunft des Management-Studiums“: Unser MBA in der FAZ

board-1647323_1920Wow! Da widmet die FAZ am 7. April eine ganze Seite dem Thema Masterstudiengänge.  Und unter der Überschrift „Die Zukunft des Management-Studiums“ steht unser MBA-Programm prominent im Mittelpunkt. Fast die Hälfte des gesamten Beitrags porträtiert unseren Studiengang und die Idee dahinter – dass die Führungskraft der Zukunft ein Verständnis für komplexe Zusammenhänge und langfristige gesellschaftliche Veränderungen braucht: „weg von der Spezialisierung hin zum Blick aufs große Ganze.“ Weiter heißt es: „Die Teilnehmer lernen Megatrends wie Digitalisierung und Klimawandel zu verstehen und deren Auswirkungen auf ihr eigenes Unternehmen zu untersuchen.“ Genau so ist es 🙂

FAZ Artikel April 2019